BI A10 Nord

Birkenwerder und Hohen Neuendorf gegen Lärm

Jetzt mitmachen - die Bahn will unsere Meinung zur Lärmbelastung

Lärmschutz und Infrastruktur

  VonRedaktionam  

Bis 31. Mai können wir uns am Lärmaktionsplan der Bahn beteiligen. (Die Frist wurde bis zum 30. Juni 2015 verlängert! )

Das Eisenbahnbundesamt (EBA) wird eine Öffentlichkeitsbeteiligung mit Hilfe einer online-basierten Befragung in zwei Phasen durchführen. Die erste Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung hat bereits am 15.04.2015 begonnen und dauert bis zum 30.06.2015. In dieser Zeit können Betroffene dem EBA wichtige Informationen zu ihrer persönlichen Lärmbelastung übermitteln. Neben den von Eisenbahnlärm betroffenen Bürgern erhalten auch Organisationen, Vereinigungen und Initiativen die Möglichkeit sich zu beteiligen.

Die Angaben der Öffentlichkeit sollen dem EBA dabei helfen, die Lärmaktionsplanung aufzustellen. Im Anschluss daran folgt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung, über die wir zu gegebener Zeit informieren werden.

Birkenwerder und Hohen Neuendorf sind neben dem Straßenlärm in erheblichem Maße vom Bahnlärm betroffen. Durch diese Aktion des EBA wird allen Bürgern die Möglichkeit gegeben, die Gewichtungen zu beeinflussen und die Region in der Rangfolge der Lärmsanierungsmaßnahmen nach vorn zu bringen (bisher steht Hohen Neuendorf auf Platz 170 der Rangliste, Birkenwerder ist überhaupt nicht berücksichtigt).

Alle, die vom Bahnlärm in irgendeiner Weise betroffen sind, sollten sich unbedingt daran beteiligen: Lärmaktionsplan

Mehr Infos und eine kurze Anleitung, wie das alles funktioniert: Bahnlärm nervt - jetzt können wir der Bahn die Meinung sagen!

Kommentare

Kommentar schreiben