BI A10 Nord

Birkenwerder und Hohen Neuendorf gegen Lärm

Planfeststellungsverfahren - Was ist bisher in Birkenwerder/Hohen Neuendorf bis 2009 passiert

Lärmschutz und Infrastruktur

  VonRedaktionam  

Was ist bisher in Birkenwerder/Hohen Neuendorf bis 2009 passiert?

Erstes Planfeststellungsverfahren

  • November 2005: erstmalige Auslegung Planungsunterlagen, Einwendungsfrist bis Jan. 2006
  • April 2009: Einstellung des ersten Planfeststellungsverfahrens, alle Einwendungen aus 2005/2006 sind damit gegenstandslos

Zeites Planfeststellungsverfahren

  • 2009: Eröffnung des neuen Planfeststellungsverfahrens, Auslegung der neuen Planungsunterlagen vom 14.04. – 13.05.2009
    • nach Auffassung der BI unzureichender Schutz vor Lärm und Schadstoffen
    • Mobilisierung der Betroffenen und Unterstützung bei der Formulierung von Einwendungen
  • 27.05.2009 Ende der Einwendungsfrist

Nach Auskunft der Verwaltungen in Birkenwerder und Hohen Neuendorf wurden dort insgesamt ca. 500 Einwendungen eingereicht.

Lt. Anhörungsbehörde (LBV) sollen im nördlichen Bereich für einen Abschnitt von ca. 30 km insgesamt ca. 3.000 Einwendungen eingereicht worden sein. Derzeit erfolgt eine Prüfung der Einwendungen der Betroffenen sowie der Stellungnahmen der beteiligten Behörden, Träger öffentlicher Belange, Verbände etc. durch die Anhörungsbehörde (LBV) unter Beteiligung des Vorhabenträgers (LS).

Kommentare

Datenschutzhinweise: Die E-Mailadresse wird an den Dienst Gravatar (von Auttomatic) gesendet, um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir Sie auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen. Die E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht.

Kommentar schreiben